Gesund mit heimischen Heilpflanzen

19,99 

(1 Kundenrezension)

Mit 10 Heilkräutern 100 Beschwerden und Erkrankungen behandeln. Mit Beiträgen vom Extrembotaniker Jürgen Feder

Im Umkreis Ihres Wohnsitzes wächst eine ganze Hausapotheke, ob Sie nun in der Stadt wohnen oder auf dem Land. Die Pflanzenheilkundler Anne Wanitschek und Sebastian Vigl zeigen Ihnen, wie Sie mit 10 Heilpflanzen aus Ihrer nächsten Umgebung die häufigsten Beschwerden und Erkrankungen behandeln können. In ihrem neuen Buch erfahren Sie, was Heilpflanzen aus unserer Nachbarschaft so wertvoll macht. Sie sind den harten Bedingungen gewachsen, da sie sich mit kräftigen Inhaltsstoffen schützen. Diese Inhaltsstoffe können wir uns wiederum zunutze machen.
Der als Autor und durch Fernsehauftritte bekannte „Extrembotaniker“ Jürgen Feder ergänzt die Heilpflanzenporträts mit charmanten und lebendigen Einblicken, Geschichten und Bildern aus seiner Sicht als Botaniker und Gärtner.

Versandkostenfreie Lieferung in Deutschland, zwei Euro Versandkosten für den Rest der EU

Leseprobe

5 vorrätig

Kategorie:

Beschreibung

Darum sind Heilpflanzen aus unseren Siedlungen besonders interessant

Wissenschaftler durchforsten oft extreme Lebensräume auf der Suche nach neuen Heilmitteln. Sie suchen dort Lebewesen, die den Widrigkeiten trotzen. Die Wirkstoffe, die sie dafür bilden, können uns bei Krankheiten helfen. Der Biochemiker Giuseppe Brotzu entdeckte 1945 zum Beispiel einen Pilz in einem sardischen Abwasserrohr. Dieser produziert einen Stoff, der bis heute in einzelnen Antibiotika zu finden ist und jedes Jahr viele Menschen rettet.
Mit diesem Buch besuchen Sie zusammen mit den Autoren einen extremen Lebensraum besuchen und halten dort nach Heilmitteln Ausschau: menschliche Siedlungen. Für uns Menschen sind diese recht komfortabel, doch Pflanzen stellen sie vor große Herausforderungen. Will eine Pflanze zum Beispiel auf einem Gehsteig gedeihen, braucht sie starke Widerstandkräfte. Hitze, Dürre, Überschwemmungen und der Tritt unserer Füße schwächen ihren Organismus. Die Pflanze schützt sich mit besonderen Inhaltsstoffen, die uns wiederum zur Genesung dienen können.

Eine grüne Hausapotheke anlegen

Im Buch werden 10 häufige Heilpflanzen vorgestellt: Hopfen, Schafgarbe, Silber-Weide, Brennnessel, Löwenzahn, Breit- und Spitzwegerich, Nelkenwurz, Holunder und Gänseblümchen. Heilkundige der letzten Jahrhunderte setzten diese Heilpflanzen schon lange ein. Erst neuere Forschung zeigt uns wieder ihren Wert. Das Buch vereint das traditionelle Wissen und die modernen wissenschaftlichen Erkenntnisse und zeigt wie aus gewöhnlichen Heilpflanzen wirksame Heilmittel für über 100 häufige Beschwerden und Erkrankungen werden. Die Autoren weisen darauf hin, wie und wo die Pflanzen gesammelt und wo sie gekauft werden können. Ausführlich informieren sie über die richtige Weiterverarbeitung und Lagerung der Heilpflanzen.

Pflanzenheilkunde effektiv und verantwortungsvoll anwenden

Pflanzenheilkunde ist äußerst vielseitig. Sie kann selbst bei schwersten Erkrankungen eingesetzt werden – oft als Ergänzung zur Schulmedizin. Die Anwendungsempfehlungen im Buch widmen sich häufigen Beschwerden wie Husten, Kopfschmerzen, Durchfall, Erschöpfung, Bauchkrämpfen, Fieber oder Verstopfung. Die Leser bekommen konkrete Empfehlungen für die Behandlung häufiger Erkrankungen wie Erkältung, Magen-Darm-Grippe, Blasenentzündung oder Magenschleimhautentzündung. Sie erfahren jeweils, wann eine Therapie mit Heilpflanzen nicht mehr ausreichend ist und zusätzlich ärztlicher Rat eingeholt werden muss.
Bei den über 100 Einsatzgebieten stellen die Autoren jeweils eine oder mehrere der 10 Heilpflanzen vor, die hilfreich sein kann und geben konkrete Empfehlung für die Anwendung. Hierfür stellen sie die gängigsten Anwendungsformen der Pflanzenheilkunde wie Tee, Tinktur oder Salbe vor und zeigen, wie diese hergestellt werden.

Empfehlungen auf wissenschaftlicher Grundlage

Pflanzenheilkunde hat manchmal noch den Ruf, unwissenschaftlich zu sein. Man müsse an den Erfolg glauben, damit eine Wirkung eintritt. Dem ist nicht so. In den letzten Jahrzehnten wurden Heilpflanzen intensiv beforscht. Die Heilwirkung der meisten Heilpflanzen kann nun anhand ihrer Inhaltsstoffe erklärt werden.

Bei den Heilanzeigen im Buch zeigen die Autoren jeweils die Wirkweise der empfohlenen Heilpflanzen auf. Dafür stützen sie sich auf die Ergebnisse der Grundlagenforschung . Für diese haben wir die aktuell verfügbaren wissenschaftlichen Heilpflanzenmonografien gesichtet. Dazu zählen die Übersichtsarbeiten der Weltgesundheitsorganisation WHO, des Dachverbands europäischer Gesellschaften für Phytotherapie (ESCOP), der Kooperation Phytopharmaka und Hagers Enzyklopädie der Arzneistoffe und Drogen. Klinische Studien werden im Buch gesondert aufgeführt und erklärt.

Von der Stiftung Gesundheit zertifizierter Ratgeber

Das Buch wurde vor dem Erscheinen im Auftrag der Stiftung Gesundheit von einem unabhängigen Gutachter geprüft und zertifiziert. Überprüft wurden hierbei die Verständlichkeit, Alltagstauglichkeit und fachliche Korrektheit der Informationen. Ihrem Urteil ist zu entnehmen:

„Ein flott geschriebenes und unterhaltsames Buch mit vielen wissenschaftlich gut fundierten Details, das sein Thema 100 Beschwerden mit 10 Alltagspflanzen und 2 Phytotherapeutika unterstützend zu behandeln umsetz. Im Ergebnis ein locker geschriebenes Buch über die Hausapotheke mit Alltagspflanzen, das hält, was es verspricht.“

Über die Autoren

Anne Wanitschek und Sebastian Vigl arbeiten als Heilpraktiker in Berlin und sind als Autoren für Fachzeitschriften und von Ratgebern tätig. Sie gelten als Experten für Pflanzenheilkunde und geben dieses Wissen auch auf Führungen, Vorträgen und Seminaren weiter. Pflanzenheilkunde lernten sie in einer dreijährigen Vollzeitausbildung am ehemaligen Institut für Phytotherapie in Berlin. Ihr praktisches Wissen vertieften sie als Mitarbeiter der Zieten Apotheke Berlin im Fachbereich westliche Heilkräuter. Heute wenden sie Pflanzenheilkunde in ihrer Praxis an.

Jürgen Feder rundet die Heilpflanzenportrait mit seinen charmanten und kurzweiligen Beiträgen ab. Er ist Deutschlands bekanntester Botaniker. Als “Extrembotaniker” tritt er regelmäßig im Fernsehen auf, unter anderem in Reportagen und Wissensendungen des NDR und WDR oder beim Frühstücksfernsehen auf SAT.1. Er ist ein beliebter Gast bei Talk-Shows wie „DAS! Talk auf dem roten Sofa“, bei Markus Lanz oder bei „Frank Elstner Menschen“. Vielleicht kennen Sie seine legendären Auftritte bei Stefan Raab, bei denen der deutsche Spaßkönig etwas blass neben dem leidenschaftlichen und lebendigen Botaniker wirkt. Der NDR widmete Jürgen Feder mit „Die Nordstory: Unterwegs mit dem Pflanzenjäger“ ein einstündiges Porträt.
Sein Pflanzenwissen teilt er mittlerweile auch als Autor. Im Rowohlt Verlag sind vier Bücher von ihm erschienen.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.566 kg
Größe 15.5 × 21 × 3 cm
ISBN

9783869100678

Erscheinungsjahr

2019

Anzahl der Seiten

208

Maße

155 mm mal 210 mm

Art

Softcover

1 Bewertung für Gesund mit heimischen Heilpflanzen

  1. Megan S

    Der Anfang ist super interessant, der Rest des Buches hilfreich. Alles in allem: eine tolle Hausapotheke, nur mit der Kraft der Heilpflanzen.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar veröffentlichen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.