Cannabis bei Prostatakrebs: erste Studie zeigt mögliche Nutzen

Prostatakrebs-Patienten interessieren sich für Cannabis und CBD (Cannabidiol) Jede vierte Tumorerkrankung bei Männer in Deutschland betrifft die Prostata, 58000 Männer erkranken in Deutschland jedes Jahr an Prostatakrebs, dieser ist damit die häufigste Krebserkrankung bei Männern. Das Risiko, an Prostatakrebs zu erkranken, steigt mit dem Alter, das mittlere Erkrankungsalter liegt bei 69 Jahren. Besonders wenn der…

Cannabis (THC/CBD) bei Tumorkachexie und Appetitlosigkeit (neue Studie)

Warum neue Behandlungen bei Kachexie benötigt werden Schon länger sind die appetitanregenden Eigenschaften von Cannabis bekannt. Davon können auch Krebspatienten, die im Rahmen einer Kachexie (Auszehrung) bedrohlich an Gewicht verlieren, profitieren. Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust sind häufige Beschwerden, die im Rahmen einer Krebserkrankungen oder deren Therapie – etwa im Verlauf der Chemotherapie – auftreten können. Der…

Neue Hoffnung: heilen Darmbakterien Bauchspeicheldrüsenkrebs?

Naturheilkunde als Ergänzung bei Bauchspeicheldrüsenkrebs Ein entscheidendes Merkmal von Patienten, die Bauchspeicheldrüsenkrebs Pankreaskarzinom) überleben, scheint neuen Untersuchungen zufolge die Bakterienbesiedlung im Areal rund um die Tumorzellen zu sein. Diese wiederum ist durch die Darmflora bestimmt, was neue therapeutische Ansätze und einen größeren Anteil an Heilungen von Bauchspeicheldrüsenkrebs bedeuten könnte. Bauchspeicheldrüsenkrebs zählt zu den Krebsformen mit…

Cannabidiol (CBD) und Amygdalin heilen Eierstockkrebs [Fallstudie]

Kann CBD bei Eierstockkrebs helfen? Auch Patientinnen mit Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom) interessieren sich für die krebswidrigen Wirkungen von Cannabidiol (CBD), auch wenn dazu noch keine aussagekräftigen Studien vorliegen. Forschung und Patienten beschäftigen in erster Linie die Wirkungen von CBD bei Hirntumoren, auch der mögliche Nutzen von CBD bei Brustkrebs wird rege diskutiert. Aufgrund der antitumoralen Eigenschaften…

CBD verstärkt Krebstherapie bei Hirntumor [2 neue Fallberichte]

Cannabidiol (CBD) als neue Option bei Patienten mit Hirntumoren? Cannabidiol (CBD) könnte für Patienten mit Hirntumoren eine Option sein. Dies zeigen unter anderem zwei gut dokumentierte Fallberichte mit Krebspatienten, die an einem Gliom litten. Wir haben uns diese Fallberichte angesehen und beschreiben, was diese neuen Erkenntnisse für Patienten mit Hirntumoren bedeuten können. Können CBD und…

Ohne Chemo: Besiegte ein 80-Jähriger seinen Krebs mit Cannabidiol (CBD)?

Ein neues Fallbeispiel eines Krebspatienten, der Cannabidiol (CBD) einnahm Die Wirkstoffe von Cannabis, die sogenannten Cannabinoide, können das Krebswachstum hemmen. Zu den Cannabinoiden zählt auch das nicht psychoaktive Cannabinoid Cannabidiol (CBD). Jüngste Forschungen konnten unter anderem zeigen, dass CBD bei Hirntumoren wie dem Glioblastom hilfreich sein kann. Können auch Patienten mit Lungenkrebs von der Einnahme…

Cannabis/Dronabinol bei Nachtschweiß von Krebspatienten

Cannabis bei übermäßigem Schwitzen Cannabis kann bei verschiedenen Erkrankungen eingesetzt werden. Appetitlosigkeit, Schmerzen und Übelkeit sind Beschwerden, die zur Verordnung von Cannabis bei Krebspatienten führen. Auch bei Nachtschweißen könnte Cannabis in Zukunft eine mögliche Therapieoption sein. Schon länger ist bekannt, dass Cannabis gegen übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrose) und Nachtschweiß helfen kann. Der Grund für die schweißhemmende…

Neue Studie: Silibinin hemmt das Wachstum von Hirnmetastasen

Silibinin aus den Früchten der Mariendistel (Silybum marianum) kann das Wachstum von Hirnmetastasen hemmen. Zu diesem Schluss kommen spanische Wissenschaftler. Sie hatten eine Pilotstudie mit Lungenkrebspatienten durchgeführt, die bereits unter Hirnmetastasen litten. Der natürliche Wirkstoff Silibinin wurde den Teilnehmern parallel zur schulmedizinischen Krebstherapie verabreicht. Die Ergebnisse der Studie könnten für viele Krebspatienten interessant sein. Daher…

Kann Cannabidiol (CBD) Krebs heilen? Antworten aus einer neuen Studie

Die Wirkung von Cannabidiol auf Krebszellen Können Cannabidiol oder andere Wirkstoffe von Cannabis Krebs heilen? Diese Frage wird unter Therapeuten und Betroffenen immer häufiger diskutiert. Bisher wurden vor allem die krebswidrigen Eigenschaften eines anderen Cannabinoids untersucht: von THC (Tetrahydrocannabinol). Nach anfänglich guten Ergebnissen aus in-vitro-Studien wurde THC schließlich 2016 bei Patienten mit Glioblastom (bösartiger Hirntumor)…

Neue Studie: Cannabis bei Krebs – gegen Schmerzen, mehr Lebensqualität

Cannabis bei Krebs: Grenzen und Möglichkeiten Erfahrungen aus der Praxis und Erkenntnisse aus der Forschung zeigen, dass Cannabis bei Krebs hilfreich sein kann. Seine Cannabinoide wie THC oder (CBD) Cannabidiol können zur Behandlung von typischen Nebenwirkungen und Beschwerden, die während einer Krebserkrankung und deren Therapie auftreten, angewendet werden. Jüngste Forschungsergebnisse lassen hoffen, dass sich die Chancen…